Spanischer Sekt

Spanischer Sekt ist eine perfekte Mischung aus Genuss und Leidenschaft

Spanien gehört zu den Toperzeugern, was Sekt betrifft. Unter der Bezeichnung Cava, die nicht als Region sondern als Qualitätssiegel gemeint ist, sind unterschiedliche Sorten erhältlich. Erkennbar sind sie alle an einem eingebrannten Stern direkt in den Korken. Grundsätzlich wird spanischer Sekt durch die zweite Gärung erzeugt, womit sie Ähnlichkeiten zum französischen Cremant erkennen lässt. Klar ist, dass dies ein besonderes Qualitätsmerkmal ist, der sowohl in der Perlung als auch im Geschmack deutlich wird,



Unterschiedliche Rebsorten für spanischen Sekt

Die Region, aus der spanischer Sekt vor allem stammt, ist Penedes. Doch auch Rioja und Extremadura sowie Valencia und Carignan sind hier zu nennen. Die Rebsorten, die zur Vergärung verwendet werden, sind hauptsächlich Parellada und Xarel.lo bzw. Macabeo. Eine Besonderheit stellt spanischer Rotsekt dar, der aus den Pinot Noir und Garnacha Tinta oder den Trepat und Monastrelli Trauben hergestellt wird.

Aufwändige Produktionsweise für spanischen Sekt

Wer sich entschließt, spanischen Sekt zu kaufen, der kauft ein sehr aufwändig hergestelltes Produkt. Nach einer ersten Gärung, bei der der Basiswein entsteht, folgt eine zweite, die unmittelbar in der Flasche und im Keller durchgeführt wird. Der Prozess dauert mindestens neun Monate, kann aber auch vier Jahre in Anspruch nehmen. Je länger diese Phase andauert, desto hochwertiger und geschmacklich intensiver ist der spanische Sek im Endeffekt im Glas. Der Reifeprozess erfolgt dabei mittels der weineigenen Hefe, die durch einen Gefriervorgang der Flasche am Ende entfernt wird.

Vielseitiger Geschmack ist beim spanischen Wein ein Versprechen

Es gibt einige Hersteller, die spanischen Sekt günstig online anbieten. Wer sich dafür interessiert, wird feststellen, dass es ein vielseitiges Angebot gibt. Sehr beliebt ist dabei trockener Sekt, der als Brut bezeichnet wird. Die noch trockenere Variante ist Extra Brut bzw. Brut Nature, deren Zuckergehalt unter sechs bzw. drei Gramm pro Liter liegt. Wer lieber süßen spanischen Sekt trinkt, sollte beim Online Kauf auf die Bezeichnung Semiseco und Duce achten. Auch die Varianten Extraseco und Seco sind süßer als der Standardsekt aus Spanien. Klar ist, dass je länger der Reifeprozess bei der Herstellung gedauert hat, desto intensiver und stärker ist er später im Glas. Dauert der Gärprozess nur ein paar Monat, schmeckt der Cava noch sehr frisch und fruchtig. Später entwickelt er einen sehr reifen und vollmundigen Geschmack, der jede Festlichkeit und jeden Feieranlass perfekt auf den Gaumen bringt.
Weitere Informationen zu Sektkühler.